Verein der Freunde und Förderer

Der Verein der Freunde und Förderer der Hochschule Offenburg e.V. ist ein Zusammenschluss von Firmen, Unternehmern, Absolventen, privaten Förderern sowie Mitarbeitern der Hochschule und hat die Aufgabe, die Hochschule Offenburg und ihre Studierenden durch Beratung, Förderung und Unterstützung zu helfen. So steht es in unserer Satzung. Seit Gründung im Jahr 1964 leistet der Verein der Freunde Unterstützung dort, wo es keine staatlichen Mittel mehr gibt und Engpässe entstehen.

Wir suchen Sie! Als Freund und Förderer für die Förderung junger Talente – die stärkste Ressource unserer Gesellschaft. Zum Wohl unseres Wirtschaftsstandortes und unserer Region. Werden Sie Mitglied bei uns!

Der VdF und die Hochschule verlieren einen guten Freund

Georg Moosmann, Stellvertretender Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer der Hochschule Offenburg (VdF) ist nach kurzer, sehr schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren viel zu früh verstorben.

Georg Moosmann war ein echter, engagierter und langjähriger Freund der Hochschule Offenburg. An ihr absolvierte er 1972 mit einem Abschluss als Dipl.-Ing. (FH) für Nachrichtentechnik sein Studium. Als frischgebackener Alumnus trat er unmittelbar nach dem Studium im Mai 1974 dem VdF bei. Zunächst engagierte sich Georg Moosmann mehr als 20 Jahre lang im damaligen Beirat und seit 2001 dann als Stellvertretender Vorsitzender für die Belange des Fördervereins. In dieser Funktion unterstützte er die Hochschule und vor allem ihre Studierenden bei zahlreichen Projekten, stets gepaart mit seinen eigenen studentischen wie beruflichen Erfahrungen.

Nach seinem Studium war Georg Moosmann bei namhaften Unternehmen der Kommunikations- und Nachrichtentechnik in Karlsruhe und Stuttgart beschäftigt, eher er sich 1994 als Experte für Gefahrenmeldesysteme und Sicherheitskonzepte in Offenburg selbständig machte.

„Der VdF verliert mit Georg Moosmann einen aufrichtigen Freund und engagierten Mitstreiter für die Interessen und Belange des Fördervereins zum Wohl der Hochschule und ihrer Studierenden. Wir sind ihm dankbar für seine immerwährende Unterstützung und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren“, sagte der VdF-Vorsitzende Helmut Schareck.